top of page

Muttertag und die Ehrung der Weiblichkeit


Mit dem ersten Kind tritt man in den Kreis der Mütter ein. Man nimmt seinen Platz in der Ahnenlinie ein und gibt Leben weiter, das über Generationen an die nächste weitergereicht wird. Man übergibt seinem Kind nicht nur das Leben, sondern auch all die Prägungen und Geschichten, die wohlgehütet in der Ahnenlinie ebenso von Generation zu Generation weitergereicht werden. Es scheint ein Akt des Vertrauens zu sein, und das Kind nimmt den Rucksack an, schultert ihn und geht damit durch sein Leben, wohlwissend, dass es ihn ebenso eines Tages weiterreichen wird, an seine Kinder.


Manche wenige, nehmen sich die Zeit und blicken in den Rucksack hinein. Öffnen ihn und betrachten dessen Inhalt. Dunkel und düster ist dessen Inhalt und doch, hie und da sind auch Edelsteine darin zu erkennen. Gut gehütet unter all dem Dunklen und Abschreckenden. Man muss nur ausdauernd und unermüdlich ein Teil nach dem anderen aus dem Rucksack herausnehmen, betrachten und liebgewinnen. Dann wandelt sich seine Form und aus dem Biest wird plötzlich der begehrenswerte Prinz.


Muttertag ruft all dies in mir wach. Die Eingebundenheit, in der Gemeinschaft von Müttern, von Ahneninnen, von Frauen. All die Geschichten, denen Frauen im Laufe der Menschheitsgeschichte ausgesetzt waren. All die Grausamkeiten und die Trauer, wenn ihre Kinder vor ihnen aus dem Leben geschieden sind, die Verzweiflung, wenn sie ihre Söhne in den Krieg ziehen sahen, die Sorge um ihre Töchter, ob es ihnen wohl besser ergehen möge, als ihnen selbst.


Muttertag ruft aber auch die Hingabe an das Leben in mir wach. Die Bereitschaft von Frauen zu empfangen, zu halten und auch wieder loszulassen. Muttertag ruft das intrinsische Wissen wach nach Innenschau. Frauen ist dieses in die Wiege gelegt worden. Den Blick auf ihre Kinder zu halten und nicht nach außen zu richten, lässt Mütter instinktiv erahnen was ihr Kind braucht, welches Kraut gegen welche Krankheit hilfreich ist und hilft ihnen Prioritäten richtig zu reihen.


Vielfach ist diese Innenschau über die Jahrtausende verloren gegangen und ersetzt worden durch all die To Do Listen. Innenschau kommt auf diesen Listen heutzutage nicht mehr vor. Auch nicht intuitives Handeln oder seinen Instinkten vertrauen. Mütter richten heutzutage viel zu sehr ihren Blick nach außen, hören und vertrauen allen, nur nicht sich selbst. Folgen den Anweisungen von Werbung, Politiker, Wirtschaftstreibenden und ähnlichen und verlieren immer mehr und mehr die Verbundenheit zu ihren Kindern, sowie zu ihrem natürlichen mütterlichen Instinkt.


Lasst uns heute neben unseren Müttern an die Geschichte der Frauen gedenken, die in ihnen sowie in uns allen noch lebt. Lasst uns heute der Kraft der Frauen gedenken, die mit ihrer Zustimmung neues Leben in sich heranreifen lassen, es nähren und ihm die Freiheit schenken. Lasst uns heute an den Halt gedenken, den Frauen der gesamten Menschheit in Verbundenheit mit Mutter Erde schenken. Lasst uns an unsere Mutter denken, und sie als einen Teil der Gemeinschaft von Frauen sehen, die ihr bestmögliches ihren Kindern gegeben hat. Lasst uns anfangen die Kraft, die Macht und die Stärke der Weiblichkeit in jeder Frau wieder entdecken. Diese zu huldigen und wieder zu ehren beginnen. Lasst uns anfangen das Gebären als einen heiligen Akt zu betrachten und die Kinder als die Früchte der Liebe ansehen. Lasst uns erkennen, dass aus einem Samen nur dann eine Frucht wird, wenn er in den Schoß eintritt, willkommen geheißen und gehalten wird.


Lasst uns Mutter Erde danken als die Ur Mutter allen Lebens, die uns nährt, die unsere Heimat ist, und bei der wir immer wieder Halt, Geborgenheit und Sicherheit erfahren. Fangen wir an ihr wieder mehr zu vertrauen, ihren Puls zu spüren, ihren Rhythmen zu folgen und sie als unser großes Vorbild zu erkennen.



Mehr über die Rhythmen von Mutter Erde und über das wiedererlangen von Vertrauen in die natürlichen Rhythmen des Lebens findet ihr in meinem Buch

Verbunden im Rhythmus des Lebens; Über Krisen und Wunder hin zu Frieden und Lebendigkeit.

Zu bestellen unter: https://amzn.eu/d/6Q2RHfQ

 

Allen Müttern einen wunderschönen Tag im Kreise eurer Lieben und all den anderen einen wunderschönen Tag im Kreise von Mutter Erde


Muttertag 2024

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Frauentag 2024

Comments


bottom of page