Wann ist eine Cranio sinnvoll

Jegliche Beschwerden des Bewegungsapparates wie zum Beispiel

Bandscheibenvorfälle, Beinlängendifferenz, Beschwerden im Bereich der Schulter, Hüfte und Knie und den kleineren Gelenken wie Tennisarm, Karpaltunnelsyndrom, Schnappfinger

Nach Unfälle

Schock, Peitschenschlagsyndrom, bei Zerrungen, Prellungen, Quetschungen, vor und nach Operationen

Unterstützend bei Beschwerden des Nervensystems

Trigeminusbeschwerden, Ischias Probleme, Schlaganfall, Parkinson, MS

Wirkt Regulierend bei Beschwerden des Hormonsystems und Kreislaufsystems

Menstruationsbeschwerden, Blutdruckproblemen, Schilddrüsenbeschwerden, Diabetes

Bei Psychosomatischen Erkrankungen bzw. wo die Schulmedizin nicht mehr weiter weiß

Rezidivierende Kopfschmerzen, Migräne, nächtliches Zähneknirschen, Tinnitus, Schlafprobleme, Unruhe, Stress, Erschöpfungszustände, Depression, Burn Out, Allergien jeder Art, Konzentrationsbeschwerden, Lernschwierigkeiten, Mobbing

zur Verarbeitung traumatischer Erfahrungen

schwierigen Geburten, Kindheitserlebnissen, Schocktrauma, Entwicklungstrauma

als wohltuende Begleitung in schwierigen Lebenssituationen 

Scheidung, Selbstfindung, Neuorientierung, bei Verlust eines lieben Angehörigen, Partners oder Kindes, bei Überlastung für Pflegende Angehörige sowie unterstützend für Sterbende und deren Angehörigen (Sterbeprozessbegleitung)

 

 

Generell zur Entspannung, Stärkung und Verbesserung des Wohlbefindens

 

"In jedem Menschen wohnt eine ureigene, von der Natur aus gegebene innere Kraft und Intelligenz, sich selbst zu regulieren, zu harmonisieren und zu heilen."

(Renate Konrad)